Über uns

Fantastic

Goethe


Herzlich Willkommen bei Fantastic Goethe


Da Goethe zwar sehr talentiert ist, aber nicht so begabt, dass er sich selbst im Internet präsentieren kann, haben wir

diese Aufgabe für ihn übernommen.

Wir sind Danny und Dennis mit unserer Tochter Lara aus dem schönen, idyllischen Ort Krefeld-Hüls.


Schon lange hegten wir den Wunsch nach Familienzuwachs auf vier Pfoten.

Doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Bei den Unmengen an verschiedenen Hunderassen, war es absolut nicht einfach,

einen Hund zu finden wo wir alle das Gefühl hatten, dass er sich gut in unsere Familie integrieren könnte.

Wir verbrachten sehr viel Zeit, surften durch's World-Wide-Web und fuhren verschiedene Züchter an. Doch wie es

schien sollten wir keinen Erfolg haben.

Wie auch? Unsere Goethe war noch gar nicht geboren.


Nachdem wir schon fast aufgegeben hatten, fanden wir im Internet den "Flat-Coated Retriever". Schon bei den Fotos waren

wir hin und weg.

Nachdem wir dann noch gelesen hatten, dass er der "Clown" unter den Retrievern ist, war die Entscheidung quasi schon

gefallen. "Der passt wie die Faust aufs Auge zu uns!".


Also suchten wir mit neuer Motivation nach Züchtern dieser Rasse in unserem näheren Umfeld.

Nach kurzer Zeit stießen wir auf Elke Theiner, welche auch prompt einen Termin für uns parat hatte.


Elke war von Anfang an sehr aufgeschlossen und gab uns wichtige und interessante Informationen, die dann auch unsere

letzten Bedenken ausräumen konnten.

Sie stellte uns Goethes Mutter "Tani" vor und wir waren total begeistert von Tani.

Nachdem Sie uns dann noch einen Einblick ins Dummy-Training gab, hielt sich unsere Begeisterung kaum noch

in Grenzen. Ihre Wurfplanung stand für Herbst 2014 und unser Entschluss ebenfalls: einer der Welpen soll unser neues Familienmitglied werden!!!


Im Oktober 2014 war es dann endlich soweit. Tani brachte 12 gesunde Welpen zur Welt.

Dank des unermüdlichen Einsatzes von Elke, konnten wir die Entwicklung unseres zukünftigen Hundes vom 1. Tag an

auf ihrer Homepage verfolgen.

Die Spannung blieb allerdings groß, da wir noch nicht wussten, welcher der Wonneproppen unserer werden wird.

Gekennzeichnet waren die kleinen Hunde durch ein farbiges Halsband. So hatte man wenigstens den Hauch einer

Chance sie auseinanderzuhalten.


Zwischenzeitlich wurden wir eingeladen, die Welpen zu besuchen.

Dadurch bekamen wir schon eine gewisse Bindung zu den Tieren und wir hatten unseren persönlichen Favoriten.

Dieser wich auch nicht mehr von Laras Seite.


Ca. 1 Woche vor Abholung bekamen wir ein Foto eines Welpen (ohne farbigem Halsband!!!) via E-Mail. Anbei fügte Sie

die Worte "Schaut ihn euch gut an den Schatz, ich verrate noch nicht wer es ist". Wir überlegten welcher der 12 Welpen

denn unserer werden würde. Letzendlich lagen wir mit unserer Vermutung völlig falsch, welcher unser Welpe sein würde.

Zu unserer Freude bekamen wir unseren Favoriten.


An dieser Stelle möchten wir nochmal betonen wie begeistert wir von Goethes Züchterin sind. Die Welpen, die Sie den

Familien zuteilt, passen wirklich haargenau zu den einzelnen Wesens- und Verhaltenszügen der

jeweiligen "Herrchen" und "Frauchen". Ein Rätsel wie Elke das macht.


Dann war es endlich so weit, wir durften unseren "Welpen" abholen.

Euphorisch und voller Tatendrang fuhren wir los.


Da war er also . . .  G  O  E  T  H  E . . .   


Und wir starteten in das Abenteuer: Hunde-Familie

Falls wir euer Interesse nun bestärken konnten, folgt uns doch einfach auf den folgenden Seiten und erfahrt mehr über

unser Leben mit Goethe.


Aber vergesst nicht euch mit Proviant zu versorgen: Gummistiefel, Dummys und Leckerlis sind Pflicht!


 


Copyright © All Rights Reserved